MCS Truck

Ich selber habe mich zuerst in das Modell “Maderna Truck” verliebt, welches im Besitz eines Bekannten ist. Einmal fällt es durch die grelle Farbe auf, zum anderen durch das lange Heck, wo doch die meisten Lastenräder eher vorn die Ladefläche haben. Doch als Kombifahrer mit notfalls Anhänger hinten dran, gefällt mir diese Konstruktion doch sehr gut. Und wenn man bedenkt, dass die Ladefläche in der XXL-Version eine halbe Europalette bereithält – lässt sich so manches größere oder gar sperrige Gut problemlos damit transportieren. Zweimal durfte ich dabei das “Safety-Bike” spielen und bin hinter dem Truck gefahren. Einmal wurden zwei Bücherregale und einmal Plasteboxen (4mal 30x40x30 cm Boxen und 5mal 60x40x30 cm Boxen) problemlos vom Baumarkt bis zum jeweiligen Ziel in der Stadt transportiert. Auch kam mir schnell der Gedanke, dass man dieses Rad auch ideal als Reiserad nutzen könnte, indem man auf die Transportfläche eine abschließbare Alubox drauf setzt, in der dann die ganzen Reiseutensilien und Bekleidung sicher verstaut werden können und man problemlos einkaufen oder Museum etc. besuchen kann. Keine Sorgen, dass jemand einem die klassischen Fahrradtaschen klaut 🙂

Pro:

  • Hingucker
  • große / sperrige und “schwere” Ladungen transportierbar (Männertag und Grillabend tauglich)
  • Umfunktionierung (Alukiste hinten drauf) zum Reiserad möglich (meines Erachtens)
  • sowohl als reines Lastenrad als auch als E-Bike-Lastenrad erhältlich
  • man kommt mit dem Transportgut bis zur Haustüre

Contra:

  • aufgrund der Länge schlechte Mitnahme in Zügen, mitunter kein Durchkommen bei Durchlaufschranken / -gittern bei Bahnübergängen oder Spielplätzen / Parkzugängen
  • mit ab 28 kg Eigengewicht nicht gerade leicht
  • Fahren mit schwerer Last zunächst gewöhnungsbedürftig
  • braucht man fast eine “Garage” zum Unterstellen 😉

Links (extern)