Und nun war es wieder so weit! Das neue Jahr hat begonnen und was liegt da näher als das "6. Zabeltitzer Ladatreffen" am 24.01.? Auch diesmal traf sich die Szene in Zabeltitz vorm Palais.

Diesmal fuhren Carsten und ich mit Bugsi zu dem Event. Und diesmal gab es einen Empfang, der sich sehen lassen kann! Der "Zabeltitzer Spielmannszug" in den passenden Ladafarben gab uns so manches Ständchen! Zunächst war es wieder grau am Himmel, doch Petrus meinte es diesmal gut mit uns und nach dem Mittagsmahl in der Stammkneipe hatten wir die Sonne auf unserer Seite. Auch diesmal waren um die 20 Fahrzeuge und diesmal sogar ein 2103 vertreten. Ebenso der Lada-Gebietsleiter war mit einem Kalina-Modell dabei gewesen.

Nach dem Mittagsmahl ging es zügig voran zur Burg Stolpen. Wir sorgten im Konvoi wie immer für Aufsehen und kurz vorm Ziel gab es noch einen kurzen Fotostop, nach dem wir unsere Ladas auf dem Marktplatz positionierten und die Burg "stürmten" und der Führung mit voller Aufmerksamkeit und Witz verfolgten. Da es noch Schneereste gab, mussten wir diesmal bissl aufpassen, wo wir hintreten, ohne auszurutschen. Jedoch war auch hier die Zeit schneller vergangen als gewünscht und wir setzten unsere Reise fort nach Saupsdorf, wo wir den Tag ausklingen ließen und viele der Leute auch übernachteten. Zunächst wurden zwei Ladafahrer von der Polizei gefilzt und einige kamen den steilen Hang wegen der teilweisen Vereisung nicht auf Anhieb hoch. Doch hier konnten die Pneus von Bugsi mal zeigen, dass sie ihre Investition wert waren. Auch am nächsten Tag bei der Abreise brauchten manche etwas Unterstützung bei der Abfahrt vom verschneiten Parkplatz. Dort gab es wieder die schönsten Anekdoten zu berichten und wie im Fluge war es Zeit zum Schlafen.

Am nächsten Tag reisten einige schon nach dem Frühstück ab und wir dachten schon, dass Ecki den Start verpasst hat, aber in letzter Sekunde war er dann mit am Start :-) Der kleine Rest von der Truppe besuchte dann noch das Kunstblumenmuseum in Sebnitz und danach plauderte man kurz noch auf dem Parkplatz und danach verstreuten sich alle restlichen Ladas. Carsten sowie Martina und ich fuhren schnell rüber auf die tschechische Seite zum Mittagessen und dann ging es auch ab nach Chemnitz. Es war wieder ein spitzen Treffen und wir alle freuen uns schon auf 2010. Ecki und ich sind selber noch gespannt, was es als Programm geben wird.